Erste Plätze im Landeswettbewerb Jugend musiziert für die Kreismusikschule

Bei dem diesjährigen 55. Landeswettbewerb Jugend musiziert, ausgeschrieben vom Bundesmusikrat, erspielten sich Kim Bonin (13 J., Mandoline) und Jabbo Ubbens (16. J., Mandoline) erste Plätze mit Weiterleitung in den Bundeswettbewerb.  Mit großer Freude nahmen Kim, Jabbo und ihr Mandolinenlehrer Steffen Trekel die beachtlichen Preise entgegen. Henrike Grigoleit (13 J., Gitarre) erhielt einen zweiten Preis, Jan Harfenmeister (12 J.,Gitarre) erspielte sich einen dritten Preis.

Seit den letzten Sommerferien haben sich die jungen Talente mit ihren Lehrerinnen und Lehrern fleißig auf den Wettbewerb vorbereitet.  Die jungen Musiker der Kreismusikschule waren gut vorbereitet, denn regelmäßige Auftritte begleiten die Schüler im Jahresablauf der Kreismusikschule.  Peter Seibert, Schulleiter der Kreismusikschule: „Neben der musikalischen Breitenförderung ist die Begabtenfindung und Förderung eine wichtige  Aufgabenstellung unserer Bildungsinsti-tution. Die langjährigen großartigen Erfolge im Wettbewerb Jugend musiziert stellen die hohen Ausbildungsqualitäten des Kollegiums unserer Kreismusikschule unter Beweis und zeigen ungebrochen die Musizierlust der Schüler auf hohem Niveau. Nun drücken wir Kim und Jabbo für den im Mai 2018 in Lübeck stattfinden-den Bundeswettbewerb die Daumen.“

Foto (v. l.) – Steffen Trekel, Jabbo Ubbens, Kim Bonin und Heike Krugmann (Gitarrenbegleitung)

 

Erfolgreiche Kreismusikschule im Regionalwettbewerb Jugend musiziert

Bei dem diesjährigen 55. Regionalwettbewerb Jugend musiziert, ausgeschrieben vom Bundesmusikrat, erspielten sich Jan Harfenmeister aus Kröppelshagen (Gitarre bei Heike Krugmann), Henrike Grigoleit aus Wentorf b. Hbg. (Gitarre bei Heike Krugmann), Lena Jaschke aus Escheburg (Gitarre bei Ulf Mummert), Kim Bonin aus Wentorf b. Hbg.(Mandoline bei Steffen Trekel), Jabbo Ubbens aus Wentorf b. Hbg. (Mandoline bei Steffen Trekel) und Franziska von Rautenkranz aus Wentorf b. Hbg. (Violoncello bei Martin von Hopffgarten) einen ersten Platz mit Weiterleitung in den Landeswettbewerb. Ole Erich aus Wentorf b. Hbg. (Gitarre bei Heike Krugmann), Theo Beyer aus Tramm (Posaune bei Hirokuni Mukai) und Emma Merle Napret aus Wentorf b. Hbg. (Fagott bei Thilo Schnaidt) erhielten einen ersten Platz ohne Weiterleitung. Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihren Musiklehrerinnen und -lehrern im Unterricht und durch die Einbindung in die öffentlichen Musikschulkonzerte gut vorbereitet. Peter Seibert, Schulleiter der Kreismusikschule: „Neben der musikalischen Breitenförderung ist die Begabtenfindung und Förderung eine wichtige Aufgabenstellung unserer Bildungsinstitution. Die langjährigen Erfolge der Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb Jugend musiziert stellen das große Engagement des Kollegiums unserer Kreismusikschule unter Beweis und zeigen ungebrochen die Musizierlust der Schülerinnen und Schüler auf hohem Niveau.“ Nun wünschen den Eltern, Lehrern und Freunden von Jan, Henrike, Lena, Kim, Jabbo und Franziska für den vom 16. – 18. März 2018 in Elmshorn stattfindenden Landeswettbewerb viel Erfolg.